1964 - 1975

 

1964

- Mit der musikalischen Umrahmung der Ehrung der Dienstjubilare am 12.05.1964 beginnen die Aktivitäten der Musikkapelle.

- Karl Trawöger komponiert den "OKAMarsch", den er Dir. Ing. Dr. Rudolf Eineder, dem großen Förderer der Kapelle, widmet und der als Geburtstagsgruß am 27.10.1964 uraufgeführt wird.

 

1965

- Am 20.05.1965 lädt die Kapelle, die in diesem Jahr auch Mitglied des OÖ. Blasmusikverbandes wird, zu ihrem Gründungskonzert ein.

- Weitere Konzerte finden in Losenstein und in Gmunden statt.

- Die Kapelle beginnt, firmeninterne Festlichkeiten wie die 40-Jahr-Feier der Kraftwerke Partenstein und Ranna musikalisch zu umrahmen.

 

1966

- Auch beim OKA-Ball im Kaufmännischen Vereinshaus in Linz stellt die Kapelle ihre musikalischen Qualitäten unter Beweis.

- Die erste Auslandsreise führt die Musiker nach Lignano, Italien.

- Weitere Highlights des Jahres: die musikalische Umrahmung der 40-Jahr-Feier des Wärmekraftwerkes Timelkam und erstmalsder Gedenkfeier für die verstorbenen KollegInnen.

 

1967

- Zweite Konzertreise nach Italien überEinladung der Kurdirektion Lignano.

- Konzert zugunsten des SOS-Kinderdorfes Altmünster.

- Konzert in Großarl anlässlich der 50-Jahr-Feier der Kraftwerksgruppe Mitterberghütten.

- Erstmalige Teilnahme an der vom Kulturamt der Stadt Linz veranstalteten Konzertreihe.

- Erstes Weihnachtsblasen in der Generaldirektion in Linz.



1968

- Intensive Konzerttätigkeit: u. a. Beginn der Serie "Altersheimkonzerte",

- Konzert "Rendezvous mit Linzer Komponisten"

- Konzert im Stadttheater Gmunden.

- Teilnahme an der Feier "10 Jahre BEWAG" in Eisenstadt.

1969

- Teilnahme am 4. OÖ. Landesmusikfest in Linz.

- Konzert zum 75-jährigen Bestand der Stromversorgung Steyr.

- Teilnahme am 100-Jahr-Jubiläum der Ortsmusikkapelle Strobl.

- Musikalische Gestaltung der Eröffnungdes Traunkraftwerkes Gmunden und des Wärmekraftwerkes Riedersbach 1.


1970

- Großes Sommerkonzert im Märzenkeller in Linz.

- Verabschiedung von Dir. Ing. Dr. Rudolf Eineder, Präsident der OKA-Werksmusik.

1971

- Treffen mit den Werkskapellen der KELAG und der ÖDK anlässlich der 50-Jahr-Feier der Volksabstimmung in Südkärnten und Konzerte in Bleiburg, Völkermarkt und Bodensdorf.



1972

- Anlässlich des 25-jährigen OKA-Bestandsjubiläums Konzerte derWerkskapellen der OKA und des Elektrodenwerkes Steeg auf der Esplanade in Gmunden und der Promenade in Linz.

- Erstes Musikseminar in Strobl.



1973

- Intensive Konzerttätigkeit in ganz Oberösterreich.

- Die Kapelle wird mit blauen Uniformen neu eingekleidet.

 

1974

 

- Erfahrungsaustausch mit der deutschen Trachtenkapelle Berghaupten in Strobl und kurze Zeit später über deren Einladung im Schwarzwald.

- Diverse Ausrückungen in ganz Oberösterreich.

- Konzert der Werkskapellen der OKA und der ESG  beim Brucknerhaus anlässlich des OÖ. EVU-Verbandstages.

- Teilnahme am 5. OÖ. Landesmusikfest in Linz.

- Jubiläumskonzert im Volksheim Bindermichl in Linz zum zehnjährigen Bestandsjubiläum der OKA-Werksmusik.



1975

- Mitwirkung am Großkonzert am Linzer Hauptplatz zur 20-Jahr-Staatsvertragsfeier.

- Konzerte in vielen oberösterreichischen Gemeinden, u. a. in Bad Schallerbach.

- Erster Platz mit Auszeichnung beim Bezirksbläsertag Linz-Stadt.

- Einige engagierte Musiker aus dem Orchester gründen unter Leitung von Prof. Karl Trawöger das "AULOS"-Ensemble.

Besetzung: Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott.